Everykey

Die Anzahl der benötigten Passwörter steigt täglich. Aus Ohio scheint ein guter Ansatz für eine Lösung zu kommen. Everykey ist ein kleines Bluetooth-Gerät, welches Zugang zum Computer, Handy und sogar zu Webseiten verschafft, sobald es bei den registrierten Geräten in der Nähe ist. Bei Verlust, wird das Gerät einfach per App eingefroren und kann nicht mehr verwendet werden.

Die Passwörter werden zwar in der Cloud gespeichert. Sie werden aber verschlüsselt gespeichert und können nur mit dem eigenen Everykey entschlüsselt werden. Das bedeutet, dass niemand die Passwörter einsehen kann.

Wenn neue Passwörter vergeben werden müssen, erstellt der Everykey automatisch sichere Passwörter. Was die Sicherheit der Accounts verbessert.

Everykey läuft auf den meisten gängigen Betriebssystemen, wie Windows, OSX, Ubuntu, Android, iOS. Sowie den meisten Browsern, Chrome, Firefox, Opera, Safari, Edge.
Im kleingedruckten schwach auf der Webseite wird erwähnt, dass Everykey nur mit einer Jailbroken Version von iOS* läuft. Schade, dass hindert meinen persönlichen Kauf des Gerätes. Verwendete Laptops benötigen Bluetooth Low Energy. Ältere Geräte bis Windows 8 z.B. können mit Hilfe eines USB Dongles verwendet werden.

Everykey wird mit einer wiederaufladbaren Lithium-Polymer Batterie betrieben, die wiederaufladbar ist. Der Akku hält laut den Angaben der Webseite 15 Tage und muss über einen Micro-USB Anschluss aufgeladen werden.

Aktuell gibt es Sparangebote, vermutlich wegen der CES. Normal kostet der Everykey für ein Jahr 128,00 USD (aktuell 69,00 USD) zzgl. Versand. Nach dem ersten Jahr, kostet der Everykey 5,00 USD im Monat.

FAZIT: Ich würde es aktuell nicht kaufen, da ich mein iOS Gerät definitiv nicht Jailbreaken* möchte. Ich hoffe das sich der Everykey mit iOS eventuell in Zukunft normal verwenden lässt, da ich den Ansatz sehr gut finde.

Infos: https://everykey.com

*Jailbreak: “Jailbreak (englisch für „Gefängnisausbruch“) bezeichnet das nicht-autorisierte Entfernen von Nutzungsbeschränkungen bei Computern, deren Hersteller bestimmte Funktionen serienmäßig gesperrt hat.” Wikipedia: Jailbreak (iOS)